w
w w w
Home Projekte Kontakt/Impressum/Datenschutz
  Bewegliche Ziele e.V.

Bewegliche Ziele e.V.
Unsere Ziele

Der seit 1990 aktive, gemeinnützige Verein BEWEGLICHE ZIELE e.V. war Gründungsplattform des internationalen Kurzfilmfestivals interfilm Berlin und ist Aktionsfeld für internationale Kulturexperimente.

Seine Ziele sind die Stärkung der Infrastruktur und der produktive Austausch internationaler und nationaler Kulturprojekte, die Sensibilisierung auf die weltweite Vielfalt des Kulturellen und auf subkulturelle Aktivitäten, sowie der Abbau potentieller Vorurteile in allen gesellschaftsrelevanten Bereichen. BEWEGLICHE ZIELE e.V. schreitet zur Tat, wenn es darum geht, Synergien herzustellen und kreative Projekte in einem Netzwerk verschiedener Partner zu realisieren.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Durchführung von Kulturveranstaltungen im In- und Ausland, der Koordinierung von internationalen Aktivitäten vor allem auf den Gebieten des Kurzfilms, doch auch der Literatur, des Theaters und der bildenden Künste. Der Verein operiert ehrenamtlich und integriert externe Kulturschaffende für anstehenden Herausforderungen.

Aktuell:

Girls* Riot! Workshop 2021

Wie wollen Teenager*innen im Film vertreten sein? Was bewegt sie und welche Themen sind ihnen wichtig? Der Girls* Riot Workshop bietet einen vertrauten, sicheren Rahmen in dem sie sich gemeinsam austauschen können. Mit den inspirierenden Referentinnen Mateja Meded und Valerie Schönian haben die 15-19-jährigen Teilnehmer*innen eine Woche lang über Themen wie Selbstwahrnehmung, Repräsentation, Belästigung, die Band Tic Tac Toe, Frauenrechte (auch in der DDR) und Solidarität unter Frauen* gesprochen. Aus einer Vorauswahl eingereichter Filme haben sie ein Kurzfilmprogramm fürs Festival erstellt, das das Frausein feiert, am Patriarchat rüttelt und unglaublich empowernd ist. Kurz vor dem Festival wird Brenda Jorde sie beim Moderationstraining auf ihre Programmpremiere vorbereiten.

Danke an die Girls* Riot Teilnehmerinnen 2021: Anna, Karla, Malina, Esja, Janine, Anouk und Carlotta!

Ein großes Dankeschön auch an die Stiftung Neue Klassik International für die großzügige Workshopförderung!

Die Programmpremiere, moderiert von den Workshopteilnehmerinnen, fiand am 18.11.2021 im Pfefferberg Theater statt.

Girls* Riot 21

gefördert durch:

TeenScreen Kurationsworkshop 2021

Jedes Jahr in den Sommerferien lädt KUKI Jugendliche ein, zu entscheiden, welche Filme sie anderen Jugendlichen auf dem Festival zeigen möchten. Während des kostenlosen einwöchigen Workshops sehen und diskutieren zwei Gruppen von Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren eine Vorauswahl von Filmen, die bei den KUKI & interfilm Festivals eingereicht wurden. Sie wählen die Filme aus, die es ihrer Meinung nach verdienen, in den internationalen Wettbewerbsprogrammen gezeigt zu werden. Das Ergebnis sind zwei spannende, bewegende und unterhaltsame Programme mit Filmen, die nicht nur zum Nachdenken anregen, sondern auch Spaß machen. Vor allem aber zeigen sie, wie sich junge Menschen eine filmische Darstellung wünschen und welche Themen sie für wichtig halten.

Danke an unsere TeenScreen Kurator*innen 2021: Clara, Evo, Ella, Ada und Kolja, sowie Franz, Lia, Johanna, Annika, Malka, Cornelius und Ansgar!

Wir danken dem Deutschen Kinderhilfswerk für die Förderung des TeenScreen Workshops 2021!

Girls* Riot 21

 

 

 

 

 

 

 
s
w